Tag Archives: Rilke

Und hört im Herzen auf zu sein

Eines meiner Lieblingsgedichte von Rilke ist “Der Panther”. Auch ohne Otto Sanders, wenngleich die Deutsch-Lehrerin mit der Rilke-Projekt-CD vor siebzehn Jahren damit begann. Auch wenn etwas klischeebeladen ist, ich halte das Werk für ein wahnsinnig sprachgewaltiges Gedicht, das quasi alle Lyrik-Register bedient, von cleverer Rhythmisierung bis hin zur puren Klangarchitektur.

Und deswegen schrieb ich dereinst auch auf meinem Pentium-90-Notebook eine Klavierkomposition dazu, die ich vor Kurzem fertig arrangiert hatte (danke Jennifer Kaergel) – und nun endlich aufgenommen. Tada:

(Richtig: die linke Hand sorgt für die “Stäbigkeit” des Panther-Käfigs, und in der zweiten Hälfte geht der Vorhang der Pupille langsam auf, um dann schließlich doch im Herzen aufzuhören.)

 

Und dann und wann ein weißer Elefant

Nach langer Zeit melde ich mich diesmal mit einem kompletten Themensprung und präsentiere Musik. Von mir geschrieben und gespielt. Und hochgeladen! Und eingebunden!

Da ich davon ausgehe, dass die meisten keine besondere Nahelegung von Rilke-Gedichten in deutschgrundkursartiger Form wünschen, belasse ich es bei: Das Stück ist meine musikalische Adaption des Gedichtes, und ich hoffe, ein paar der Elemente kommen auch entsprechend rüber.

Vielen Dank für die Unterstützung beim Feinschliff der Komposition sowie bei der Aufnahme an die großartige Jennifer Kaergel.