Monthly Archives: December 2009

Kohlenhydrate.zip: Eier- respektive Pfannkuchen

Eines Morgens in Swasiland (irgendwann blogge ich darüber noch einmal länger), aus den überschaubaren Mitteln, die wir im Camp zur Verfügung hatten, etwas besonders Tolles zum Frühstück zu machen. Maismehl ist integraler Bestandteil der lokalen Küche, und so gebar dieser Morgen Maispfannkuchen, die bald den „echten“ Gästen im Reservat zum Frühstück serviert wurden.

Continue reading Kohlenhydrate.zip: Eier- respektive Pfannkuchen

Skandal: Bahn ignoriert Raum-Zeit-Kontinuum

Eigentlich soll ja Demoskopie hier Einzug halten. Meiner Online-Reputation einen Tick mehr sozialwissenschaftlichen Touch geben, vielleicht sogar eine Art Erkenntnis liefern. Und nicht schon wieder so ein Post über die Bahn, kandiert mit einer Prise Privatisierungskritik. Kann ja jeder, ist so originell wie Lebkuchenhäuser mit Smarties drauf. Aber ich habe doch keine Wahl. Continue reading Skandal: Bahn ignoriert Raum-Zeit-Kontinuum

Ein Dreiviertel Jahr Rumgebahne – eine Bilanz

Seit dem 15. März fahre ich werktäglich die Strecke Berlin – Hamburg. 280 Kilometer hin, 280 Kilometer zurück. Zehn Fahrten wöchentlich, rund vierzig im Monat, also mittlerweile über dreihundert.

Ich habe dabei keine akribische Statistik über Verspätungen und Ausfälle geführt. Wer aber meinen Twitter-Account verfolgt, bekommt ab und an mit, wie ein spontaner Ersatzzug meine Stimmung nicht weniger spontan ändert.

Aus dem Gedächtnis bauchgefühlt, war die Bilanz in der Summe wie folgt: Continue reading Ein Dreiviertel Jahr Rumgebahne – eine Bilanz